Zitternd öffneten sich ganz leicht meine Lippen,


meine Zunge fuhr über sie und befeuchtete sie,


die Hände vibrierten und zuckten nervös.



Ich trat von einem Fuß auf den anderen,


in die Augen trat ein flackernder Glanz



und eine längst bekannte Gewissheit,


aufgeregt blickte ich von einem Winkel


in den anderen.



Mit einer aufreizenden Geste


fuhr ich mir durch die Haare,


das Gefühl der zitternden Knie


zog höher und machte sich


in meinem Bauch breit.



Lüstern und voller Begehren,


lies ich meine Augen von oben


nach unten gleiten, betrachtete


die Stange und schluckte.



Ich wollte und doch wieder nicht,


meine Hände wollten schon zugreifen,


aber die Augen wollten noch genießen,


das Bild das sich ihnen bot.



Schweiß brach aus, glänzte auf meiner Haut


und durchfeuchtete meine Bluse die sich sanft


abzeichnete. Ich wagte einen Schritt auf ihn zu


sollte ich oder sollte ich nicht?



Das Ganze schien sich in Bewegung zu setzen,


schien eine Eigendynamik zu entwickeln,


ich brauchte Luft, ich hörte wie durch Nebel


seine Stimme: "Komm her, Du willst es doch!"


und wie ich wollte.



Ich spürte wie mein Herz klopfte, wie ich nach


Luft rang, zuerst nur ganz leicht, dann wurde


mein Atem immer rascher, ich trat wieder einen


Schritt auf ihn zu, zögernd.



Ohne Scham stand er vor mir, stand da und wartete


auf meine Hände, wartete darauf dass er berührt werden


würde, darauf dass ich ihn fühlen konnte, er würde mir


ergeben sein, wenn ich ihn doch endlich berühren würde.



Ihn an meinen Körper ranlassen würde.



Ich hätte nie gedacht, dass es ausgerechnet mir passieren konnte, ich wusste es war falsch was ich tat, aber meine Begierde wuchs seit dem Augenblick wo ich ihn das erste Mal sah.



Jegliche Bedenken verwarf ich, denn ich war mir sicher, ich wollte ihn. Und wie ich ihn wollte, jede Faser meines Körpers schien sich nach ihm zu verzehren.



Ich hatte verloren.



Schwach und mit einem Lächeln gab ich der


Versuchung nach,


denn es gab nur diesen.....



...einzigartigen, unwiderstehlichen....




Schokoriegel. *s*



gefunden unter:

[link]