Bedingungsloses Grundeinkommen

Ja - ich weiß -
es ist ein heikles Thema


was man auch hört
wohin man auch sieht
- jeder braucht Geld -
immer geht es um das liebe Geld
im Großen wie im Kleinen

Jetzt streiten sich die Parteien schon wieder
um die Geldverteilung. Schulden gibt es schon genug
Vor der Wahl
Die Schulden werden bezahlt
nach der Wahl
Ach - das verschieben wir erst mal

Im Kleinen -
die Straße müßte eigentlich mal grundhaft erneuert werden
kein Geld
die Schule müßte mal wieder gestrichen werden
kein Geld
usw usw usw

Jemand muss eine Arbeit annehmen
- leider nur mit begrenzter Dauer -
Aber das Geld reicht nicht für seine Familie
die ARGE muß dazu geben
- sogar das ist möglich -
Überqualifiziert und deswegen arbeitslos

Immer geht es nur um das Geld


Privater Reichtum
und wehe - jemand verlangt
die Reichen sollten mehr Steuern zahlen

Öffentliche Armut
Größter Schuldner
sind die Vereinigten Staaten von Amerika.
Aber alle großen und kleinen Industrie-Nationen haben Schulden
und diese wachsen und wachsen und wachsen.

? Gibt es überhaupt einen Ausweg
aus dieser Schuldenfalle ?


Menschen - die wissen
auf welche Weise diese riesigen Schulden
und der ungeheure Geld-Reichtum zustande kommen
- die Bänker und Finanzminister -
sie schweigen
Denn das sind die Zinsen
und vor allem die Zinseszinsen.

Über eine Veränderung
haben sich nun einige Menschen Gedanken gemacht:


Der Grundgedanke ist:
Jeder Erwachsene
und jedes Kind
erhält ein Bedingungsloses Grundeinkommen

Eine Illusion
oder eine großartige
Visio
n und
ein Ausweg

aus der verhängnisvollen - schmerzhaften
und auf Dauer fatalen Verknüpfung
von Arbeit und Geld.

Informationen über dieses Thema
finden sich bei
Wikipedia

Der Gründer der dm Drogeriekette Götz W. Werner
setzt sich seit 2005 für das
Bedingungslose Grundeinkommen ein.


Vor einiger Zeit las ich den Spruch
Es gibt die - welche sagen
'Warum'
und da gibt es einige die sagen
'Warum nicht'