"...»Fotografieren, das heißt den Atem anhalten«, hat Henri Cartier-Bresson einmal gesagt. Man legt an, direkt ans Auge, zielt, zögert, und wenn alles stimmt, löst man aus. Martialisch gesagt: Analoges Fotografieren ist Schießen, digitales ist Ballern. Ist Fotografieren, ohne denken zu müssen. Alles »easy share« eben..."

...Soweit der Titel, Untertitel und ein Ausschnitt eines Artikels (von 2004!) von Henning Sussebach in der Zeit. Fand gerade den ausgeschnittenen Zettel und wollte euch daran teilhaben lassen.

Zum Artikel bei Zeit.de

Stay tuned,

Piet