Neben privaten Gästen wird diesmal eine Reihe von Stadtvertretern und dem Bürgermeister von Olivet zur Gruppe gehören, für die in diesem Jahr neben dem normalen Besuchsprogramm eine Reihe von Besichtigungen geplant sind. Auf besonderen Wunsch aus Frankreich wird es zudem Gespräche mit hiesigen Stadtvertretern geben.

Zu Beginn wird der ausländische Besuch bei einem Empfang im Oldesloer Bürgerhaus von Oldesloes Bürgermeister Tassilo von Bary sowie Reinfelds 2. stellvertretendem Bürgermeister Gerd Herrmann herzlich willkommen geheißen. Während die privaten Gäste anschließend zu ihren Gastfamilien fahren, erwartet die mitgereisten Stadtvertreter im Magistratsaal des Stadthauses ein Exposé zum Thema "Stadtentwicklung" mit anschließendem Gespräch mit Oldesloer Stadtverordneten.

Am Freitag geht es dann ganz früh los - bereits um 6:45 Uhr starten in Reinfeld gecharterte Busse, die mit Zwischenstop in Bad Oldesloe nach Büsum an die Nordseeküste fahren. Dort stehen eine Fahrt mit einem Ausflugsdampfer zu den Seehundbänken, Mittag im Restaurant "Büsumer Pesel" sowie der Besuch des Gezeiten-Museums "Blanker Hans" auf dem Programm.

Während der Ausflug nach Büsum "Pflicht" ist, ist die Fahrt nach Hamburg freiwillig, die das Comité am Sonnabend anbietet. In Fünfergruppen geht es mit der Bahn in die Hansestadt, um dort per Pedes, U-Bahn und "Elbfähre 62" die Schönheiten der Elbmetropole unter Führung von Comité-Pressewart Christian P. Schlichte zu erkunden. Die französischen Stadtvertreter nehmen an diesem Ausflug nicht teil. Sie werden stattdessen von Stormarns Kreispräsidentin Christa Zeuke im Kreissitzungssaal begrüsst. Anschließend wird der Erlebnispark Grabau besucht und am Nachmittag ist ein Besuch der Stormarner Werkstätten am Rögen mit Empfang geplant.

Der Besuch unserer Gäste schliesst am Samstagabend mit dem grossen Abschlussabend in der Kooperativen Gesamtschule Reinfeld den Besuch: nach Begrüssung durch die beiden Vorsitzenden des Comité in Oldesloe (Sylviane Wendt) und Reinfeld (Friedhelm Meya) sowie Pierre Guillemin (Vorsitzender des Comité in Olivet) wird den Gästen bei Spanferkel vom Grill und von den Gastfamlien erstelltem Buffet Einiges geboten werden – u.a. ein Live-Auftritt eines Musikers (der aber eine Überraschung sein soll und daher noch nicht bekannt gegeben wird).

Am Sonntag reisen die Gäste wieder in ihre Heimat - dort werden vom 9. – 18. Juli insgesamt 15 deutsche Jugendliche nach Paris fliegen und weiter nach Olivet / St. Pryvé fahren. Der Gegenbesuch erfolgte bereits im letzten Jahr, als 15 französische Jugendliche in Oldesloe zu Gast waren.

Wer Interesse hat künftig an den städtepartnerschaftlichen Aktivitäten teilzunehmen oder Gäste in Zukunft aufzunehmen, kann sich bei der Vorsitzenden des Comité, Sylviane Wendt unter der Telefonnummer 04531 / 188466 melden - für Reinfeld freut sich der zweite Vorsitzende Friedhelm Meya (Tel. & Fax: 04533 / 4410) auf Interessenten.

Weitere Infos finden sich auf unserer neuen Homepage unter
http://www.comite-pour-olivet-et-st-pryve.de