http://hansgeorgkaisergedichte.blogspot.de/2013/06/hans-georg-kaiser-ich-zelebriere.html


Hans-Georg Kaiser
Ich zelebriere...

die Zerreißung
eines Liebesbriefes,
unter dem stürmischen Applaus
eines Spechtes,
morgens früh um acht
im Stadtwald. Jeder Herzschlag
soll mich erinnern,
wie sehr ich dich
geliebt habe.
Regentropfen fallen
wie Tränen auf das Grab
meiner Sehnsüchte.
In den Abgründen meiner Angst
läufst du als Kind
mit grotesken Zöpfchen und rufst:
"Hallo, hallo, mein Lieber!
Ich wollte dich nicht töten!
Nur einschläfern.
Tut mir ja so Leid.
Verzeih mir bitte,
mein Lieber."