Heute bekam ich als ehemaliger HARTZ-IV Aufstocker noch mal Post von der ARGE. Da fiel mir plötzlich auf, dass die nette Arbeitsverwaltung von nebenan seit längerer Zeit ihre Post über die grünen, bis vor kurzem völlig unterbezahlten PIN-Männchen austragen lässt. Das Thema ist zwar nach Einführung des Mindestlohnes veraltet, aber die Behördenlogik der ARGE hat mich immer noch tief beeindruckt. Also bis vor wenigen Monaten mussten die Arbeitsämter einen Großteil der PIN-Briefträger zusätzlich HARTZ-IV zahlen, damit diese über die Runden kommen und der Konzern überhaupt erst so billige Preise anbieten kann. Das wurde zurecht beklagt. Aber wie kann man dann glauben, die Behörde würde Geld sparen, wenn statt der Post die PIN AG die Briefe ausliefert.... GAGA!!!