Ein großer Esszimmertisch - drei Generationen der Schäfflers sitzen noch rum; die Unterhaltung stockt. Da spricht Opa die Kinder an. Sebastian kennt das Spiel noch und Flori müßte jetzt alt genug sein:

"und was hat Tante Bärbele noch:Tante Bärbele hat nen Zuckfinger" und alle in der Runde zucken genauso mit dem Finger. Nur Flori wird ermuntert mitzumachen. Na wer kann da nicht mitmachen. "und was hat Tante Bärbele noch: Ne Subsnase." Opa zuckt mit dem Finger und drückt sich dazu mit dem anderen Hand die Nase platt. Alle am Tisch machen mit. "und was hat Tante Bärbele noch: Tante Bärbele hat ein Zwinkerauge". Jetzt wirds schon schwieriger - links zucken, rechts Nase platt drücken und mit dem linken Auge zwinkern. Bei so ungewohnter Bewebung kommt bei Groß und klein Stimmung auf. "und was hat Tante Bärbele noch ? -Tante Bärbele hat Wackelohren" und da müssen sogar die Älteren ihre ganze virtuose Bewegungskunst abrufen: jetzt wackelt Opa mit den Ohren usw. und wer kann wackelt mit. "und was hat Tante Bärbele noch `nen Wackelo". Opa steht auf und stubst mit dem Po auf die Tischkante - bum bum bum

Vielleicht wird in 20 Jahren bei den Schäfflers in der nächsten Generation dieses Spiel mit anderer Bewegungskunst weitergegeben.