Regen wir uns auf wegen der Zuwanderung von Flüchtlingen?

Schon immer hat uns die Zuwanderung gut getan. Goethe wußte das, Zuckmayer ebenso. Die Flischtlinge komme, holt de Wäsche rei und sperrt de Hiehner ei -
so schallte es im hessischen Dorf nach dem Zweiten Weltkrieg. Es waren Deutsche aus dem Osten. Nun sind es Überlebenssuchende aus Syrien.

Keine Aufregung! Wir schaffen das!