...requires one to have a desire to see another succeed.

Toller Satz: trifft nicht nur auf Trainer zu, sondern auch auf Eltern. Was bedeutet das? Dass man Unterstützt, ohne dass man auf seine eigenen Ambitionen achtet. Das ist nicht leicht, ganz im Gegenteil, es ist sehr schwer sich daran immer zu erinnern. Wenn man den Satz sehr stark dehnt, dann ist er auf eine Partnerschaft anwendbar. Aber das soll jetzt hier nicht überstrapaziert werden.

Was bedeutet das nun als Fußballtrainer gerade bei Kindern? In erster Linie wohl, dass man darauf achtet, was für das Kind denn nun Erfolg bedeutet. Das bedeutet eben auch, dass ich als Trainer meine Interessen, meinen Ehrgeiz ganz hinten anstellen muss, und meinen Fokus auf den Erfolg der Kinder legen muss. Natürlich ist das bei einer Gruppe von 16 Mädchen nicht ganz leicht. Die eine möchte unbedingt in die Auswahl, die andere möchte mal Bundesligaspielerin werden, die nächste freut sich, dass sie auf dem Sportplatz ihre Freundinnen sieht oder dort nur ihre neue Frisur vorzeigt.

Das unter einen Hut zu bekommen ist nicht einfach, doch eben die größte Herausforderung. Dann wollen wir doch mal sehen, was wir da für ein Training für den Donnerstag planen können.

Noch viel schwerer ist das ganze natürlich bei den eigenen Kindern und deren Unterstützung für die Schule und ihre Hobbies. Da sind Eltern schon eine seltsame Spezies, die gerne mal ihre eigene Kindheit bei all ihrem Ehrgeiz für Kinder vergessen - oh ja, ich weiß, wovon ich spreche, glaubt's mir.