Auch ein Verein kann ein "Zuhause" sein, Heimat vermitteln, doch ist das ein fragiles Konstrukt, das man schnell verlieren kann, das auseinander fallen kann, wenn entscheidende Menschen nicht mehr da sind, wenn ihr Einfluss zurück gedrängt wird oder verloren geht. Dagegen kann sich ein Verein nicht wehren.

Man könnte von den guten alten Zeiten schwärmen, als die Vereine noch tiefer in der Gesellschaft verankert waren, doch das führt ja zu nichts. Aber auch in den "neuen" Zeiten kann man ein "Zuhause" bilden. Damit das aber auch funktioniert, ist es wichtig, dass wir einen guten Zusammenhalt fördern.

Es wäre schön, wenn unsere Kinder das gleiche erleben dürften, wie ich es im letzten Jahr für mich sehen konnte. Nachdem ich 10 Jahre vom Verein weg war, konnte ich einfach wieder auftauchen und war wieder zu Hause. Wie wertvoll das ist, merkt man erst wenn man es erfahren hat.