Im Moment habe ich das Wetter auf meiner Seite: jedes Mal wenn wir Training haben scheint die Sonne. Dann macht's einfach nochmal etwas mehr Spaß.

Auf morgen bin ich ja mal gespannt. Wir spielen gegen den Tabellenführer. Nach einem Spieltag ist das jetzt nicht so entscheidend, aber die haben ihr erstes Spiel 7:1 gewonnen. Keine Ahnung was da auf uns zukommt. Aber ich denke, die sind nur Tabellenführer, weil sie gegen uns noch nicht gespielt haben. Am Freitag abend sind sie es nicht mehr, sondern wir ganz alleine.

Man muss ja vor allem an seine eigenen Fähigkeiten glauben.

Jetzt bin ich auf der Suche nach Hallenturnieren. Es soll nicht zu viel werden - ich dachte an zwei. Bis jetzt habe ich noch gar keins, von daher ist das eine immense Zahl. Den November müssen wir auch etwas gestalten - da haben wir nur noch ein Spiel. Eine zu lange Pause wäre nicht gut, ich weiß ja wie der Eifer im Training sinken kann, wenn kein Spiel ansteht. Wobei ich das bei dieser Gruppe gar nicht mal glaube. Mal sehen, dass wir das eine oder andere Freundschaftsspiel noch machen; Dezember könnten wir dann etwas ruhiger laufen lassen.

Gar nicht so einfach das richtig zu dosieren. Denn man sieht den Eifer der Mädchen und hört sie betteln um jedes Spiel und die panischen Gesichter der Eltern, die mir wortlos entgegenschreien:"Was denn, schon wieder ein Spiel??"