Heute abend trug ich eine Goldmedaille in meinen Händen. Eine schöne Medaille aus Peking - Hockey-Gold der Männer. Was muss diese Medaille erst für ein Gefühl bei dem Gewinner selbst auslösen.

Der Reihe nach. Wir waren bei Peter eingeladen zur Nachbetrachtung seiner Olympiafahrt Peking 2008. Peter ist ein sehr guter Freund von Claudia, war zu Claudias Werbeagenturszeiten ihr Chef und er konnte sie trotzdem auch nach ihrer Agenturszeit noch gut leiden. Er ist leidenschaftlicher Olympialiebhaber, war vor vier Jahren in Athen zum ersten Mal dabei und in diesem Jahr also in Peking.

Dazu ist er mit dem deutschen Hockeytrainer befreundet und daher konnten wir vor vier Jahren Fanny Rinnes Goldmedaille betrachten und in diesem Jahr eben die Peking-Medaille sogar mal streicheln. Wie schön das Ding aussah und sie ist auch recht schwer. Hat mir gut gefallen - Mädels strengt euch an, damit ihr das Ding im Fußball mal holt...

Außerdem hatte er noch viele Bilder mit Projektor auf die Wand projiziert. Waren tolle Bilder zu sehen. Unter anderem gab es auch Bilder auf denen er und bekannte von ihm gebackene Skorpione am Spieß verzehren. So wie sie gekuckt haben war das nicht besonders lecker. So wie die Chinesen drumherum gekuckt haben, scheint es ihnen auch nicht sonderlich zu schmecken.

Ich stelle mir folgendes Gespräch unter Chinesen vor: "Siehst Du, die essen das. Wang hatte recht." "Ja, stimmt. Das hätte ich nie gedacht. Und was haben wir uns noch vor ein paar Wochen über ihn lustig gemacht als er die HotDog-Würstchen in die Kühltruhe feuerte und er uns erklärte, dass er während der Olympischen Spiele gebackene Skorpione verkaufen wollte. Wir haben gebrüllt vor lachen. Wer sollte so einen Mist denn essen? Die Langnasen hatte er geantwortet. Die mögen so ein Zeug. Er habe auch gehört, dass viele von denen nach Korea führen und dort ausdrücklich Hund bestellten. Ich frage mich ja wirklich, was die gegen ein gutes Schweineschnitzel oder einen Schweinebraten haben und sich bei uns lieber von Insekten ernähren wollen." "Ja, diese Leute sind wirklich nicht normal. Und zu schmecken scheint es ihnen wirklich nicht. Schau mal, bei dem einen blonden werden die Zähne immer länger. Ich frage mich auch, warum die sich immer beim Essen photographieren. So toll sieht das auch nicht aus, wenn sie essen."