Heute haben wir unser erstes eigenes Turnier für die Mädchen ausgetragen. Es war ein schönes Turnier, ich glaube es hat allen teilnehmenden Kindern wirklich Spaß gemacht und wir wollen das auch nächstes Jahr wiederholen.

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Also beginne ich erstmal bei den Mädchen. Mit Begeisterung waren sie am Ball. Von den Spielen gibt es so viel zu sagen, dass zum Teil tolle Spiele, schöne Spielzüge zu sehen waren. Aber auch, dass viele Mädchen erst am Anfang dieses schönen Sports stehen, dass viele erst mit Fußball angefangen haben. Da ist die Halle gnadenlos und legt technische Defizite stärker offen als man das im Freien sieht. Und das müssen auch unsere Mädchen begreifen: Techniktraining macht keinem meiner Mädchen Spaß, aber ohne Technik kein Fußball. Also meine lieben - gebt Euch beim Techniktraining mehr Mühe und dann könnt Ihr mir in ein paar Monaten gerne wieder den Ronaldinho-Dreher zeigen.

Neben den Mädchen, die ja das wichtigste bei alldem sind, gilt es den Eltern Danke zu sagen. Ohne ihren Einsatz, ihre Kuchen, ihre Hilfe und Fürsorge wäre das ganze Turnier nicht möglich gewesen. Es ist einfach toll wie alle mit dem Sport ihrer Töchter mitleben, sich engagieren und dabei sind. Da ist neben dem Engagement eben auch viel Liebe für die Mädchen zu sehen.

Zu guter Letzt war auch der Bereich der Turnierleitung, der Spielleitung und die Betreuung spitze. So langsam gehen mir die Attribute für die Beschreibung des Turniers aus. Bevor ich jetzt noch lange ins Schwelgen gerate und die ersten Leser mit dem Kopf auf der Tastatur aufschlagen: Es war ein tolles Miteinander. Ich freue mich schon auf's nächste Mal!!!