Und der Titel zeigt schon das erste Beispiel. Damit kann man sich – hoffentlich – leichter und länger einprägen, dass „vidu“auf Deutsch „sieh“ heißt.


Das Beispiel ist schon praktisch für Twitter aufbereitet. Denn zu Experimentierzwecken beabsichtige ich, in der Folgezeit Eselsbrücken (Wortbilder) für weitere Esperanto-Wörter zu zwitschern. Hauptsächlich werden es wohl diejenigen Wörter aus dem Akademie-Wörterbuch sein, die ich mir bisher nur schlecht merken konnte. Hier weitere Beispiele:

_Ahorn_ isst Atze roh [acero] #esperanto #woertermerken_eo www.ipernity.com/blog/55667/658297

Papa, wo [papavo] wächst _Mohn_? #esperanto #woertermerken_eo www.ipernity.com/blog/55667/658297

Frag [frago] die _Erdbeere_ #esperanto #woertermerken_eo www.ipernity.com/blog/55667/658297

Wer ebenfalls Wortbilder zum leichteren Merken von Esperanto-Wörtern zwitschert, sollte darin die Verknüpfung zu diesem Artikel sowie #esperanto und #woertermerken_eo schreiben, damit die Suche vereinfacht wird.

Es bleiben die Fragen, ob diese Merktechnik nur bei selbst erdachten Wortbildern nützt, ob wirklich das Wortbild hilft oder ob es eher die Beschäftigung mit der Wortbild-Findung ist, die letztendlich zum besseren Merken beiträgt.


Meine Tweets | Die Tweets der Esperanto-Gruppe Unterweser | Wortbild-Tweets