Sommer ------ Edzá

poemetto dra Ilse Kleeberger;

transponita intro Linguna, sen rhymoi, dra H.Dito Goeres

::

Weisst Du, wie der Sommer riecht? -----Czu la flaron cognas dzi edzás?

Nach Birnen und nach Nelken, -----------Dal apisoi, dal dianthai,

nach Äpfeln und Vergissmeinnicht, -----dal pommar cai onelethumin,

die in der Sonne welken, ----------------qvi en chamesho moarnaz,

nach heissem Sand und kühlem See ----dal dzerma szabl ac frisca lago

und nassen Badehosen, ------------------cai mochai bancalssonoi,

nach Wasserball und Sonnenkrem, -----dal aqvapilco edí héliocrem,

nach Strahssenstaub und Rosen. --------dal roadois polvo edí gerdzoi rosais.

Weiss Du, wie der Sommer schmeckt?---Czu la guston cognas dzi edzás?

Nach gelben Aprikosen --------------------dal flavai abricocoi,

nach Walderdbeeren, halb versteckt -----dal fragoi wuldaes, semicryptai

zwischen Gras und Moosen, --------------inter herbo edí muscoi,

nach Himbeerspeis und Eistee, ----------dal frambagjo, glaci-té,

Fruchtmilch und Johannisbeeren, --------fructolacto, rugjai riboi,

Nach Sauerklee vom Wiesenrand --------dal acida trifolí del orío prades,

und grünem Moos und Heidelbeeren. ----remburo musqes verdes cai myrtelloi.

Weisst Du, wie der Sommer klingt? ------Czu la sonaron cognas dzi edzás?

Nach einer Flötenweise, -------------------Dal ius flutes melodí,

die durch die Mittagsstille dringt; --------penetra tra merídies qvieto;

ein Vogel zwitschert leise, ----------------un birdo tiche traulas,

dumpf fällt ein Apfel in das Gras, --------obtuse cadas pomm en herbon,

ein Wind rauscht in den Bäumen, --------un vento tra l’arbar sussuras,

ein Kind lacht hell, -------------------------infanto hilridanta ri-silentas teuj,

dann schweigt es schnell ------------------praeferante dolcze songji.

und möchte lieber träumen.