Ein Museumsdorf draußen bei Port Edward hat es wieder deutlich gemacht, wie hart das Leben früher war - besonders für die Menschen, die hier vom Fischfang lebten. Obwohl es eigentlich Montags geschlossen ist, hat das Mädchen von der security mich und einige andere Interessierte doch rein gelassen, nachdem wir ein bisschen Geld gespendet haben. In dem ganz und gar nicht romantischen Fischerdorf sind auch Maschinen aufgebaut, durch die der Fisch in Konserven kam.

Da ist die Waterfront von Prince Rupert ganz anders. Alles ist hier für Touristen herausgeputzt.

Da der Regen heute ein wenig hartnäckiger ist als gestern, fahre ich wieder zu meinem Hotel auf der Klippe.

Ach ja, ich führe wirklich ein ganz anderes Leben. Was ich mir alles leisten kann ... zum Beispiel habe ich mich heute Nachmittag an den PC gehockt und einige Entscheidungen gefällt. Da Amtrak noch immer kein Datum nennen kann, wann ihre drei durch die Flut unterbrochene Zugstrecken wieder befahrbar sein werden, habe ich die Reise mit dem "Empire Builder" annulliert. Ging ganz einfach. Ein Klick im Internet und weg war die Reservierung. So habe ich das auch mit den entsprechenden Hotel-Reservierungen und Mietwagen-Reservierungen gemacht. Ein Klick und weg waren die monatelangen Planungen. Aber ich wolte einfach nicht durch ein Katastrophengebiet kutschiert werden - und das in einem Bus, und das mit meinem Gepäck (Amtrak hat schon letztes Mal mein Trolley als zu groß eingestuft). Als dann im Fernsehen auf einem Kanal von Feuern in Kalifornien und den Cascades Mountains berichtet und in einem anderen die wenig erfreulichen Wettervorhersagen für Vancouver Islands verkündet werden, habe ich zum Handy gegriffen und bei der Lufthansa angerufen.

Somit steht jetzt fest, dass ich bereits eine Woche früher zurück fliege. Am Mittwoch, 2. Juli geht es um 16 Uhr in Vancouver los. Am 3. Juli bin ich um 10.50 Uhr in Frankfurt und fliege dann um 13.45 Uhr ab. Ankunft am Stuttgarter Flughafen um 14.25 Uhr. Die Bestätigungs-E-Mail der Lufthansa habe ich auch schon. So schnell und unkompliziert geht das, wenn man ein Individualreisender ist.

So, und jetzt ziehe ich mich wieder an und bringe das Mietauto zurück. Denn das funktioniert noch nicht mit Klick und weg.