Was ist das für eine komische Ruhe? Keine Hektik. Keine Panikattacken. Nein, alles ist erledigt. Zumindest fällt mir nichts mehr ein, was ich vor meinem Abflug morgen noch dringend erledigen muss. Komisch irgendwie. Beruhigt gehe ich mit den Eltern zum Abendessen in den Sportpark Renningen und esse etwas, was ich in den nächsten vier Wochen garantiert nicht bekomme: Rindsfiletsülze mit Meerrettichschaum und Bratkartoffeln. Es ist so ein beruhigender Start in den Urlaub, dass ich fast im sonnendurchfluteten Restaurant einschlafe. Bin eben ein sehr geselliger Typ. Daheim setze ich mich noch sehr entspannt an den PC - und lese, dass wegen den Überschwemmungen in Wisconsin zur Zeit auf der von mir gebuchten Route keine Amtrak-Züge fahren. Na, endlich ist diese komische Ruhe dahin. Es gribbelt wieder. Ein Abenteuerurlaub kann beginnen.