Wenn ich weiterhin so schreibfaul bin, dann wird es nichts mit einem Online-Urlaubs-Tagebuch. Aber ich kann mich auf Vorbereitungsstress herausreden.

John Steel Tours hat sich gemeldet und alles auf ein internes Kommunikationsproblem geschoben. Meine neuen Vouchers werden in mein erstes Hotel in Vancouver geschickt - eine entsprechende Bestätigung, dass die Post dort auch schon angekommen ist, habe ich allerdings noch nicht. Es bleibt spannend.

Lang sah es danach aus, dass ich noch eine Einkaufsorgie starten müsste: neuer Koffer, neue Schuhe, neue Hosen, neuer Anorak ... Aber nach eingehender Begutachtung steht fest: So viel Neues brauche ich gar nicht. Und außerdem ist ja der Dollarkurs gar nicht so schlecht für eine kleine shoppingtour vor Ort.

Eine neue Brille habe ich mir allerdings doch noch geleistet. Und zum Friseur gehe ich auch noch. Eine gewisse Eitelkeit gehört zum Urlaubsfeeling. Denn in einer Woche ...