...wünsch ich dem Kerl, der mir nachts um halb eins - auf dem Rasthof "Harz" - zusicherte, mich nach einer halbstündigen Pause bis nach Berlin Stadt mitzunehmen.

Nachdem der Knabe sich dann für die nächsten zwei Stunden auf der Rückbank seines Wagens zum Pennen legte - und ich so blöd war, nichtsdestotrotz auszuharren (nachdem ich in letzter Zeit immer wieder Schwierigkeiten hatte, von diesem Rasthof aus, einen Lift nach Berlin zu bekommen) - offenbarte er mir nach seinem Erwachen, dass sein Bruder ihn gerade angerufen hätte, er müsse umdrehen und nach Frankfurt zurückfahren. Wer´s glaubt...

Merke: Nie wieder nur auf einen einzelnen Fahrer setzen !