Was soll ich dazu noch sagen, wenn mein Fahrer nachts um 1.00 Uhr - selbst müde nach einer über achtstündigen Fahrt und nur noch 5 Minuten von seinem eigenen Zuhause entfernt - ganz aus eigenem Antrieb heraus plötzlich einen mindestens anderthalbstündigen Umweg in Kauf nimmt, um mich punktgenau vor der Haustür von meinem Schatz abzusetzen ?!

Okay - "vielen herzlichen Dank" ihm gegenüber is mal das Mindeste - klar; Und an dieser Stelle auch nochmal: Allseits gute Fahrt, Arthur ! :-)

Und diesbezüglich auch ein "Hoch" auf die Erfindung der Navigationsgeräte - ohne die mir das wohl kaum bereits zum 4. Mal in 5 Monaten "passiert" wäre.

Aber ganz sicher werd ich auch künftig vor Fahrtantritt den Göttern der Reisenden (und Liebenden *g*) ein Trankopfer spendieren - wenn es bei 500km Strecke augenscheinlich zu Fahrtzeiten von sechseinhalb Stunden hinzus und siebeneinhalb rückzus - von Haustür zu Haustür - beizutragen vermag.

Außerdem habe ich zum ersten Mal die neue A 38 zwischen Göttingen und Halle kennengelernt; Zumindest abends und nachts - derzeit noch - eine sehr gut befahrbare Strecke mit wenig Verkehrsaufkommen; Auch wenn es zwischendurch noch unausgebaute Abschnitte - sprich Bundesstraße - gibt. Nur Rasthöfe zum Absetzen lassen gibt es dort (noch) nicht - aber das war ja diesmal auch gar nicht nötig... *g*