Bin wieder da – in Berlin.
Habe sechs Stunden am Stück während des Fluges geschlafen und bin nach kurzem Aufenthalt in Madrid über pünktlich in Berlin gelandet.
 
Bei Britta läuft es etwas anders!
Sonntag -  23.00 Uhr - war früh ins Bett um mich der veränderten Zeit anzupassen. Anruf von Britta, welche sich gerade im Flieger nach Europa befinden sollte, aber im Taxi zurück vom Flughafen in Richtung Innenstadt Buenos Aires sitzt.
Keine freiwillige Entscheidung der Stadt oder der Männer zu liebe. Auf Grund der Verantwortungsvollen Handlungsweise von Aerolineas seine Crew ausschlafen zu lassen verschiebt sich der Flug um 12 Stunden. Anschlussflug in Madrid leicht problematisch, daher Ankunft von Britta in Deutschland erst am 1. April (kein Aprilscherz) und somit 24 Stunden später als geplant.
Jetzt ist auch klar wer während des Theaterstücks angerufen hat - Aerolineas wollten Britta über die Verzögerung informieren.
Sorry Britta – sicher anstrengend – aber auch witzig!!!