Ich komme gerade von meinem letzten Abend oder besser Nacht hier in Buenos Aires zurueck. Da ich eh nicht schlafen kann, schreibe ich ein paar Zeilen so zum Abschluss.

Morgen geht es um 11 Uhr - 15 Uhr deutsche Zeit zum internationalen Flughafen. Fliege um 14.20. Erst einmal geht es mit Aerolineas Argentinas nach Madrid und dann nach Frankfurt am Main. Werde Montagmittag hoffentlich in Frankfurt sein.  Mache dann einen kurzen Schlenker dank Ryanair-Zubringerbus nach Morbach. Koelle muss warten? Heimweh??? Ich weiss es nicht ....

Was ist heute bzw.  noch so passiert? Was habe ich mir angeschaut? Wo war ich zum letzten Mal shoppen?

Nach einem gemuetlichen Fruehstueck mit frischem Obst und amerikanischer Unterhaltung, habe ich mich zum neuesten Museum aufgemacht: MALBA - Muso e Arte Latinoamericano de Buenos Aires. Zeitgenoessische Kunst also und einer Sonderausstellung von Tarsila do Amaral "Tarsila viajera".  War alles sehr sehenswert, aber ich hatte nicht die Ruhe in mir und war recht schnell durch.

Dorthin bin ich uebrigens zu Fuss gegangen und habe saemtliche Parks in meinr Umgebung durchquert. Palermo ist einfach toll. Viel gruen! Witzigerweise waren dort  - in den Parks- neben ein paar Jogger auch die Hundeausfuehrjungs unterwegs. Bei einem habe ich 12 Hunde und nicht nur kleine Rassen gezaehlt.

Auf dem Rueckweg zur Bahn habe ich mir dann noch den Plaza Alemana angeschaut.  Ja Ilka, ich war da! Ist eine kleine geschlossene Parkanlage mit einem haesslichen brunnenaehnlichen Denkmal inkl. der 16 Wappen der Bundeslaender. Ein Geschenk Deutschlands zur Jahrtauschendwende. Schoen zu sehen, wo so alles unsere Steuern hinfliessen und was dafuer so gekauft wird.

Uebringes habe ich eine duetsche Baeckerei gefunden, wo man richtig vollwertige Sachen kaufen kann. Leider viel zu spaet ... HAUSBROT

Nach einem Besuch des Mercado in Belgrano zog es mich dann doch zum letzten Mal nach Palermo. Auch hier ist samstags Markt. Mit ein paar Kleinigkeit beladen, ging es in die Hostel. Siesta, die Zweite. Koffer und Rucksaecke packen stand ebenfalls an. Komisches Gefuehl, aber es geht nach Hause. Drei Monate sind rum und ich weiss noch nicht, wie es weiter geht. Beunruhigt mich gar nicht. Auch schoen! Die argenische Gelassenheit hat nach drei Monaten dann doch etwas abgefaerbt ...

Abends - mein letzter - ging es dann zur kleinen Kunst. Theater Piccolo in Palermos Stadtteil Hollywood. Gemeinam mit der Singlefrau und Psychologin Ana (nein es fehlt kein "n"), dem Paearchen Claudia und Horacio, meinen lneuen ieben Bekannten aus Buenos Aires ,die ich in Mendoza im Januar kennengelernt habe. Wir haben wir uns auf meinen Wunsch hin ein sehr interessantes Stueck angesehen: La Irredenta - Una mujer usade. Eins Stueck ueber drie Prostitutierte und einen Travestiten in den 80ern. Gut gemacht, leider habe ich nicht sonderlich viel vestanden. War auf argentinisch und doch sehr schnell.

PEINLICHER Zwischenfall fuer mich gab es aber noch! Mein nie laeutendes argentinisches Handy klingelet und ich war wie gelaemt. Raffte es erst nicht, sprang auf und verursachte noch mehr Laerm. Nummer war unterdrueckt. Keine Ahnung ,wer versucht hatte, mich anzurufen! PEINLICH sage ich euch!!! Dachte, ich muss es ja nicht ausmachen, da mich eh keiner anruft  und wenn, dann wiess ich es vorher ...War ja nur ein Notruftelefon... Von wegen ... Ausserdem weiss ich auch nicht wie das geht und wie der PIN zum Einschalten ist ...

So, ziehe jetzt auch ein kleines Resuemee  - Was ich NICHT vermissen werde ( Was ich vermissen werde, hat Ilka ja quasi schon aufgezaehlt):

- Das Brot und somit auch das Fruehstueck

- Die langsamen Bedienungen

- Die vollen Bahnen und Busse

- Die nicht abwechslungsreiche Speisekarten

- Die gegrillten Innereien

- Das Umrechnen in EURO

- Den Laerm in den Staedten

- Schwimmbaeder ohne Wasser

- Die Moskitos

- Mir Gedanken um die richitge Aussprache zu machen ....

- ....

- ...

 

SO, ich trete gleich meine Rueckreise an.

 

VIELEN DANK FUERS BLOG-Verfolgen!

 

Sehen uns bald wieder.

HASTA LUEGO!

 

MACHTS GUT und so weiter und so fort ....