Es gibt verschiedene Gründe, sich den Vegetariern zuzugesellen. Sei es nun, dass man kein Tier wegen der eigenen Nahrungsbedürfnisse getötet wissen möchte, sei es, dass man sich durch die Berichte über Fleischzubereitung einen Ekel geholt hat, man eine Nahrungsmittelallergie gegen Fleisch aufweist oder schlicht und einfach am liebsten Gemüse isst.

Wer nun den Film "My Big Fat Greek Wedding" gesehen hat, erinnert sich vielleicht an die Szene, in der der angehende Bräutigam der Familie vorgestellt wird und ihm zu Ehren ein Festmahl gekocht werden soll. Auf die Menüvorschläge reagiert er mit der Äußerung, dass er Vegetarier sei. Die völlig verblüffte Tante der Braut stutzt und meint nach fünf Schrecksekunden: "Na, wenn er nicht will, dann mache ich eben Lamm."

Während meines Urlaubs wählte ich in einem Restaurant ein vegetarisches Gericht aus und fragte dann danach, ob in der mit Gemüsen gefüllten Paprika Pilze enthalten seien. Der Ober enteilte in die Küche, hastete wieder zu mir und beruhigte mich: Nein, es sind keine Pilze drin. - Gut.

Relativ schnell hatte ich meine Paprika vor mir stehen. Zur Hälfte aufgeschnitten, mit Rösti, einem Dipp, etwas gemischtem kalten Gemüse und etwas Salat drappiert, sah das recht lecker aus. Wahr es auch. Nach den ersten Bissen mutig geworden, hob ich das größte Salatblatt hoch und entdeckte darunter - nein, kein Schnitzel, aber vier frittierte Bällchen. Ich schnitt eines durch: eine braune, faserige Masse. Ich ging die mir bekannten Gemüsesorten auf ihre Strukturen hin durch. Nichts wollte zu der optischen Erscheinung passen. Also setzte ich auf die Geschmacksprobe. Ich stutzte: Welche Gemüsesorte hat nach dem Frittieren einen Fischgeschmack?? Der herbei gebetene Ober erklärte mir stolz: Es ist Thunfisch! Und: Keine Pilze.

Es geht nur wenig über fürsorgliche und großzügige Köche. Was er dachte, als er dreieinhalb seiner Gaben wieder zurück erhielt, habe ich nicht erfahren.

Also: Lamm ist vegetarisch und Thunfisch ist Gemüse.

Wer nun denkt, damit hört es auf: Nein.

Zwei Tage drauf hatte mich mittags Lust auf ein Stück Pizza. Ganz praktisch aus einer Renn-Rein-Greif-Ab-und-Iss-Draussen-Pizzeria. Wieder die Frage nach einer vegetarischen Pizza. Die Dame hinter der Theke strahlt mich an: "Aber natürlich! Da haben wir Pizza mit Salami, da mit Thunfisch, dort mit Krabben." Ich frage erneut: Pizza nur mit Gemüse? Sie behält ihr herzliches Lächeln bei und verkauft mir eine Paprikapizza. Schlicht. Einfach. Vegetarisch. Und: Lecker!!