Nach einem netten Abend mit 2 Aussies, die wir auf unserem Zeltplatz Port Douglas kennengelernt haben, sind wir frueh morgens los. Erst ging es noch an der Great Ocean Road laengs, bevor wir uns dann ins Inland aufgemacht haben, um zu den Grampians zu kommen. Laut Map nur ein kleiner Schlenker von 300 km ist die Fahrerei elendig.... Es ist zwar noch nicht das Outback, sondern nur der Busch, aber es geht km um km ohne Menschen, Hauser und oder sonstige Anzeichen von Zivilisation. Hier sollte man unbeding den Sprit im Auge behalten!

Am fruehen Nachmittag haben wir dann unser Tagesziel - Hall's Gap - erreicht, bei leichtem Nieselregen haben wir schnell unser Zelt aufgebaut, Kaffee getrunken und dann erstmals den beruehmten Aussichtspunkt "The Balconies" in Augenschein genommen. Morgens bei besserem Wetter mit blauem Himmel dann gleich nochmal, kommt besser :-)  Die Grampians steigen im Westen aus der Ebene sanft auf ca. 1.200 m an, um dann apprupt und steil abzufallen. Hier hat man geniale Aussichten ueber die Busch-Ebene. Ausserdem haben wir hier unsere ersten free-climbing  Erfahrungen gemacht - spektakulaer! :-))

Am naechsten Tag haben wir dann noch einen 5 km walk durch den Grand-Canyon zum Pinnacle-Point gemacht - gut dass wir Klettern mittlerweile gewoehnt sind, aber auch diese Aussicht belohnt die Muehen!

Dann gings zurueck an die Kueste Richtung Adelaide - schlappe 400 km. Da wir noch etwas Zeit hatten (nach unserer Planung...) haben wir auch noch ein bisschen an den Strand gelegt und sind dann um 3.30 ins Auto und los. Lt. unserem Reisefuhrer gab es hier auch nicht mehr sehr viel zu sehen, und nachdem wir die "Revenge of the Lobster" zu spueren bekamen - haben wir erahnen koennen, welche Dimensionen dieses Land hat!

Wir sind gefahren, gefahren, gefahren und haben auf den 400 km vielleicht 20 Autos und 3 Orte gesehen, wobei die Orte so vielsagende Namen hatten, wie "Policemen-Point" ?! Und aus 1 Tankstelle, einem LKW-Parkplatz und 2 Huetten bestehen....

Gute 4 h spaeter sind wir dann 50 km vor Adelaide aus unserem Halbschlaf geweckt worden, als wir gute dt. Volksmusik im Radio hoeren durften.... Als die Moderation dann auch noch im besten Schweizerdeutsch war, fiel uns nix mehr ein...

Mittlerweile wach mussten wir uns zu spaeter Stunde um einen Zeltplatz kuemmern, bis jetzt hatten wir noch nie Probleme, hier schon... Erster Platz voll, nicht mal mehr unser klitzekleines 2-Mann Zelt wollten die haben... Dann haben wir noch 2 Plaetze abgefahren, alle ausgebucht - Ostern!!!

Pragmatisch wie wir mittlerweile sind, haben wir uns dann ein ruhiges Plaetzchen gesucht und gefunden (auf dem Sportplatz der Lake Shore Grundschule...) - am Morgen sind wir durch Fruehtennis geweckt worden, haben schnell unsere 7-Sachen gepackt und sind los.

Heute haben wir dann doch noch mit Glueck ein Plaetzchen auf dem Holiday-Park bekommen - war Stephs Idee :-)) So haben wir unser Auto abgegeben, haben uns Adelaide angeschaut und werden morgen frueh um 05.00 vom Taxi abgeholt, um ins rote Herz von Australien zu fliegen - zum Ayers Rock. Von da geht's dann ebenfalls mit dem Flieger in 2 Tagen weiter nach Cairns. Wir sind super gespannt... :-)

Happy Easter !

S + M