Sind auf einem wunderschoenen Zeltplatz in Waikawa abgestiegen, nur Vogelgezwitscher und Grillgezirpe, herrlich. Haben mittags eine Nature Cruise mit Dolphin Encounters mit Stop auf der Vogelinsel Motuara Island gemacht. Bellbirds, Robbens, Saddlebacks haben dort ein geschuetztes Zuhause, alle Schaedlinge wurden verbannt. Die Crew hat sich total verausgabt, uns Delphine auf dem Sound aufzutreiben, leider ohne Erfolg. Die waren allem am schlafen und sind abgetaucht, sobald sich unser Boot genaehert hat.

Fuer Tag zwei hatte Michael die wahnwitzige Idee, dass wir mit Mountain Bikes den letzten, 20,5 km langen Teil des Queen Charlotte Tracks abfahren. Im Flyer war die Tour mit "Challenging" umschrieben, was soviel heisst wie "nur fuer Cracks". Sind wir ja - zumindest dachten wir dass...Mit dem Wassertaxi und unseren Raedern ging es zum Startpunkt Portage und von dort erst einmal die naechsten geschlagenen 2 h steil bergauf und zwar so steil, dass an Fahren nicht zu denken war! Der Track war unbefestigt, voller Steine, Spurrillen und hoellensteil. Und jedesmal wenn wir dachten "jetzt sind wir wirklich oben" ging es noch weiter rauf. Der Track wird uns immer in Erinnerung bleiben - die Aussichten sind wirklich super, aber fuer uns war das eine Nummer zu hart :-)

Um 23.30 h haben wir dann die Faehre auf die Nordinsel genommen, wo wir um 2.15 h morgens total erschlagen uns Zelt aufgeschlagen haben.