Nach zwei Wochen Kuba und ein wenig Hamburg, wieder zu Hause. Schön war die Zeit mit Sonne, Mojito, Purro, Strand und Meer, Land und Leuten. Ein Fleckchen, der sich zu besuchen lohnt.

Und an all die, die von Hühner-und-Reis-Diät gesprochen haben: wurden wundervoll in privaten Häusern verköstigt. Und der Mojito sättigt ja auch

Nur das mit den Flügen hat nicht immer geklappt, während wir auf dem Hinflug noch auf Business upgegradet wurden, wir in Kuba schon 4 Stunden warten mussetn, war ich auf dem Rückflug in Touristenbomber und Europa-Unwetter-Verspätung schon angefressen. Mein Hamburg-Madrid-Flieger war denn gleich überbucht (7 Stunden zu spät in Madrid und 300EUR Gutschein reicher ) - jetzt habe ich erstmal genug vom Fliegen.

Jetzt sitze ich wieder in meinem Büro und kämpfe mit der spanischen Verwaltung - und geniesse weiter die Sonne, nur bei 25 Grad weniger